Der Anbau im Valle del Cauca

Valle del Cauca Kolumbien Specialty Coffee Direct Trade Spezialitäten Kaffee Frauenkooperative El Trebol

Unser Kaffee kommt aus einer der fruchtbarsten Regionen Kolumbiens. Das Tal Valle del Cauca liegt im Südwesten Kolumbiens zwischen zwei großen Gebirgsketten und bietet deshalb besonders günstige Bedingungen für den Kaffeanbau.  Die Berge schützen das Gebiet in der Nähe des Äquators vor der Feuchtigkeit des Pazifiks und dem Passatwind aus dem Süden. Das Klima bleibt so das ganze Jahr stabil.

 geröstete Kaffeebohnen auf einem Tisch

Besondere Bohnen

23.000 Familien bewirtschaften 26.000 meist kleine Farmen auf der 75.800 Hektar großen Anbaufläche. Zweimal im Jahr ernten sie ihre Felder. Die Haupterntezeit ist zwischen September und Dezember. Von April bis Juni wird nachgeerntet. Die Bauern pflücken die Kaffeekirschen mit der Hand. Das hat den Vorteil, dass nur die reifen Kaffeekirschen geerntet werden: so ist die hohe und homogene Qualität unseres Kaffees garantiert. Nach der Ernte werden die Kaffeekirschen maschinell gewaschen und ruhen für gut 30 Stunden in sonnenbeschienenen großen Becken. Das verstärkt das Aroma und den Koffeingehalt der Kaffeebohnen und wird Fermentation genannt. Anschließend geht es für die Ernte in die pralle Sonne: auf Hausdächern der Kaffeebauern oder unter Glas werden die Kaffeefrüchte getrocknet.


Älterer Post